11.06.2019

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum erweitert sein Angebot im Bereich Künstlicher Intelligenz

Das am ZeMA ansässige Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken wird Deutschlands erstes Kompetenzzentrum mit KI-Trainern.

Mit der Künstlichen Intelligenz (KI) sind erhebliche Optimierungspotentiale für die Unternehmen verbunden. Dabei spielt KI nicht nur in Großunternehmen eine immer wichtigere Rolle, sondern eröffnet auch kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) neue Potentiale. Für viele KMU in der Region ist das Thema KI aber noch Neuland und die Einsatzmöglichkeiten und der Umgang damit noch unbekannt:

  • Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Künstliche Intelligenz“?
  • Wo kann KI im Unternehmen (Produktion und Büro) eingesetzt werden?
  • Wo kann KI Prozesse optimieren und Mitarbeiter aktiv unterstützen

Mit genau diesen Fragen können sich die KMU aus dem Bereich Produktion, Dienstleistung und Handwerk an das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken und seine KI-Trainer wenden. Am ZeMA (Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik gGmbH) ist das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken angesiedelt, welches das erste der bundesweit 25 Kompetenzzentren ist, das kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) sowie dem Handwerk ab sofort zusätzliche Unterstützung zur Anwendung von KI bietet. Der Schwerpunkt wird auf dem Einsatz von KI in Produktion und Büro liegen. Die fachliche Umsetzung liegt beim ZeMA sowie dem August-Wilhelm Scheer Institut für digitale Produkte und Prozesse (AWSi). Beide sind Partner im Kompetenzzentrum Saarbrücken. Mit der Einführung der KI-Trainer leistet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie einen entscheidenden Beitrag dazu, den deutschen Mittelstand fit zu machen für die Zukunft und neue, unterstützende Technologien in KMU zu transferieren.
Das ZeMA wird mit seinen KI-Trainern besonders im Bereich von KI in der Produktion aktiv sein. KMU werden beispielsweise Workshops angeboten, in denen die Teilnehmer Einsatzmöglichkeiten von KI für die eigene Produktion kennenlernen, um komplexe Planungsprobleme zu beheben. Das kostenfreie Angebot umfasst neben Workshops auch Informationsveranstaltungen sowie Webinare, die von den KI-Trainern gehalten werden. Zudem werden Anwendungsbeispiele entwickelt, die den Unternehmen einen ersten Einstieg bieten und aufzeigen, in welcher Form und mit welchem Ziel KI eingesetzt werden kann.
Lesen Sie hierzu auch die Pressemitteilung des Bundesministeriums:

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2019/20190601-altmaier-erste-ki-trainer-fuer-mittelstand-starten-in-saarbruecken.html

Ansprechpartner:
Dirk Burkhard
Telefon: +49 (0) 6 81 – 85 787 – 546
E-Mail: d.burkhard@komzetsaar.de

Ansprechpartnerin für die Presse:
Verena Milde
Telefon: +49 (0) 681 – 85787 – 557
E-Mail: v.milde@komzetsaar.de