04.07.2018

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken zieht eine erste Zwischenbilanz

Am 04. Juli 2018 lud das am ZeMA angesiedelte Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken zu einem Pressefrühstück ein.
Das Kompetenzzentrum, welches Teil der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“ ist, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird, stellte bei dem Pressefrühstück eine erste Zwischenbilanz seit seinem Start Mitte Dezember 2017 vor.
Bei Veranstaltungen und Messen konnten mehr als 2000 Personen erreicht, über Digitalisierungsthemen informiert und das Angebot für produzierende und produktionsnahe Betriebe vorgestellt werden. Daraus haben sich zahlreiche Gespräche entwickelt, und mit fünf Unternehmen wurden in der Folge Digitalisierungsprojekte gestartet.
Das Projekt mit der Stamer Musikanlagen GmbH wurde bereits erfolgreich abgeschlossen. Das St. Wendler Unternehmen will seine Produktionsleistung erhöhen, bei möglichst geringem Kostenaufwand und ohne größere Ausfälle im regulären Produktionsbetrieb. Im Rahmen des Projekts wurde eine vierstufige Vorgehensweise entwickelt, die zu dem für Stamer optimalen Migrationspfad mit Änderungsmaßnahmen geführt hat. Diese werden nun schrittweise umgesetzt. Weitere Projekte laufen mit der Reha GmbH, der Braumanufaktur Bach, dem Venenzentrum Saarlouis und der ISL Group.
Das Kompetenzzentrum stellte beim Pressefrühstück sein neues Workshop-Angebot vor, das speziell auf Projektleiter und Entscheider zugeschnitten ist. Diese erhalten im Workshop vertieftes Wissen zu Digitalisierungsthemen, um damit Digitalisierungsmaßnahmen im Unternehmen einleiten zu können. In einem speziellen Format für das Handwerk sollen mehrere Betriebe gemeinsam Lösungen für Digitalisierungsmaßnahmen entwickeln. Sie werden dabei ein Jahr lang von unseren Experten begleitet und unterstützt.

Pressefrühstück am ZeMA

Das Pressefrühstück am ZeMA

Seit Ende Juni rundet die alle zwei Wochen stattfindende Sprechstunde das Unterstützungs- und Informationsangebot des Kompetenzzentrums ab. Die Sprechstunde bietet interessierten Unternehmen die Möglichkeit, in einem individuellen Gespräch Ansatzpunkte für Digitalisierungsmaßnahmen herauszufinden und bei Bedarf Handlungsempfehlungen und eine Umsetzungsstrategie zu entwickeln.
Seit dem Start des Zentrums im Dezember 2017 konnte das Zentrum sein Angebot stets erweitern und seine Reichweite ausbauen. Die Arbeit des Kompetenzzentrums ist ein wichtiger Faktor, der dazu beiträgt die KMU der Region wettbewerbsfähig für die Zukunft zu machen.
Lesen Sie hierzu den vollständigen Artikel der Saarbrücker Zeitung:
https://www.zema.de/wp-content/uploads/2018/07/Artikel_SZ.jpg
Besuchen Sie die Website für mehr Informationen zum Kompetenzzentrum:
https://kompetenzzentrum-saarbruecken.digital/