Intelligente Materialsysteme

In den letzten Jahren ist das Interesse an unkonventionellen Aktor- und Sensorlösungen auf Basis aktiver Materialien stark gestiegen. Formgedächtnislegierungen, Piezowerkstoffe, dielektrische Elastomere und magnetorheologische Fluide gestatten die Entwicklung vielfältig einsetzbarer, energieeffizienter und leichtgewichtiger Aktorsysteme, die gleichzeitig als ihr eigener Sensor fungieren können (self-sensing).

Die Arbeitsgruppe Intelligente Materialsysteme arbeitet an der Entwicklung mechatronischer Systeme auf Basis der oben genannten Materialien und beschäftigt sich in diesem Zusammenhang speziell mit

  • Experimenteller Charakterisierung des Materialverhaltens

  • Entwicklung mathematischer Modelle zur Simulation und Ansteuerung

  • Entwicklung von Technologiedemonstratoren

  • Entwicklung spezieller Elektroniksysteme zur Sensordatenerfassung und Ansteuerung

Der Arbeitsgruppe stehen dazu neben einem 80 m²-Reinraum ISO 7 ein moderner Multimaterial-3D-Drucker und diverse speziell entwickelte Messinstrumente zur Verfügung.

Die Arbeitsgruppe wird von Prof. Dr.-Ing. Stefan Seelecke geleitet und arbeitet eng mit dem Lehrstuhl für Intelligente Materialsysteme an der Universität des Saarlandes zusammen.

Genauere Informationen finden Sie hier.